20100713

MAP Aminosäuren

Hallo Frau Interessentin an MAP Aminosäuren,

das biologische Alter zeigt, wie jung die Zellen sind. Das hat natürlich auch viel damit zu tun, wie man sich fühlt und wie man mit Erscheinungen des Lebens umgeht. Ist man Optimist oder Pessimist, integriert man oder isoliert man? Wer die Fähigkeit hat, Dinge geistig auch besser zu integrieren bei dem wurde nachgewiesen, dass sich diese Fähigkeiten auch auf die Zellen übertragen.

Man kann den Weg der Einnahme vergleichen mit Schwimmen im See... sicher kann man am anfang die Dosis, sprich die Muskelkraft sehr hoch ansetzen und wird schnell vorankommen. Doch auf den letzten Metern greift keine noch so gute Energie mehr, weil man einfach k.o ist.... hat man jedoch gut vorgeplant, dann schafft man es nachhaltig und gut bis zum Ziel.... genauso ist es bei der Einnahme von MAP und Active H. Auch hier muss eine hohe Dosis nicht immer gut sein. Ich empfehle 1 MAP abends und 1 MAP und Active H morgens. Bei Bedarf bzw Muskeltraining das MAP erhöhen.

Als Grundbasis kommt man so langfristig auch zum Ziel und da Sie noch kein Rentnter sind braucht man eh nicht soviel, sondern nur den Anreiz....



Hallo Herr Berater für MAP

vielen Dank für Ihre Hinweise. Können Sie die Einnahme von MAP und Active H für mich konkretisieren, wenn ich Ihnen mitteile, dass ich 31 Jahre alt bin und zwischen 57 und 60 kg wiege
( + halbiert wegen des Synergieeffekts)?

Ich verstehe die Definition des biologischen Alters so-wie man gelebt hat, oder? Ich habe mich hauptsächlich vegetarisch ernährt, mache schon immer etwas Joga, und unregelmäßig Sport, als Kind mehr, beginne nun mit Laufen. Ich habe keine Krankheiten, nehme keine Medikamente, kein Alkohol, kein Kaffee etc.
- Ich hatte aber in den letzten Jahren (7) viel Stress.



Vielen Dank
Viele Grüße

Sehr geehrte Frau Interessentin an MAP,

Ihr Auftrag ist ausgeführt zu den günstigeren Fachhändlerkonditionen. Wenden Sie sich bitte an mich, damit Sie diese zukünftig wieder erhalten oder speichern Sie diese mail.

Hinsichtlich der Einnahme beider Präparate entstehen Synergieeffekte. Sprich man kann erfahrungsgemäss die Dosis halbieren im Vergleich zur Normaldosis. Die Normaldosis ist abhängig vom biologischen Alter, Gewicht, Langfristigkeit und rangiert von 2-6 am Tag bei MAP und bei 1-2 bei Active H.

Wichtig bei MAP ist noch, es im Zeitfenster von 20 min vor oder nach Sport zu nutzen. Die Tageszeit spielt nur insofern eine Rolle, dass der Stoffwechsel abends mehr Zeit hat über die Nacht hin Muskeln umzusetzen. Tagsüber kann das leichter verpuffen. Active H sollte man aber am besten morgens nehmen, um sich auf die "Radikale" des Tages vorzubereiten.

Freundliche Grüsse,
Ihre Berater für MAP

Keine Kommentare: