20100109

Burnout? Hilfe und Behandlung mit 5-HTP

Johanniskraut bei Burnout einzusetzen ist eine erste Hilfe, da es ein seit Jahrhunderten verwendetes Heilmittel bei Ausgebranntsein ist, ohne Nebenwirkungen.
In Fällen von Anwendern in Nordeuropa oder mit blasser Haut jedoch kann eine erhöhte Anfälligkeit der Haut auf Sonneneinstrahlung vorkommen, in diesem Fall muss auf andere Heilmittel umgestellt werden. Johanniskraut hat einzig den Nachteil, dass es weniger schnell wirkt, es braucht einige Wochen bis die Wirkung beginnt und auch eine Wiedereingliederung geht vermutlich etwas länger als mit chemischen Mitteln. In diesem Fall kann eine ursächliche Behandlung mit einem serotoninförderndem Antidepressiva sinnvoll sein. Im folgenden dazu eine Anfrage einer Patientin mit Burnoutsyndrom:

Sehr geehrte Frau Interessentin an Hilfe bei Burnout,

das Burnout-Präparat enthält 60 mg pharmazeutisch reines 5-HTP in einer sogenannten Wirkungseinheit. Diese stellt sicher, dass das 5-HTP auch abrufbar ist und nicht wahllos einfach abgegeben wird und dann sogar verpuffen könnte. In der Tat ist es sogar intelligenter eher ein synergistisches Präparat einzunehmen, da es auf lange Sicht weitaus mehr Hebelwirkungen erzielen kann, als ein Präparat mit isolierten 5-HTP. Isoliertes 5-HTP hat jedoch wiederum seine Berechtigung zur Aufstockung und wenn es wirklich drauf ankommt, z.B. vor Klausuren oder bei starker Trauer. Wir hoffen, Ihnen damit helfen zu können und laden ein, auf www.5-htp.nl die vier verschiedenen 5-HTP-Präparate und ihren Kontext schätzen zu lernen. Gern können wir Sie auch zum Wunschzeitpunkt zurückrufen, teilen Sie das dann einfach mit oder wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner in Berlin.

Freundliche Grüße
Ihr Service-Team

Anfrage:

Rückrufzeitraum: 9 - 20.00 Uhr

Nachricht:
Guten Tag, das Leben ist nicht gerade a "Paradise" und ich frage mich, welche Hilfe man ausserhalb einer Klinik im Spiel des Lebens gegen Burnout erwarten kann? Ich bin dabei einen Test für verschiedene Produkte dieser Art zu machen und habe schon in Ihrem Forum nachgesehen. Enthält des Burn-out Mittel auch HTP oder soll es als Ergänzung zu HTP eingenommen werden?
Vielen Dank für Ihre Info per Telefon oder Mail.

Keine Kommentare: